Zeichnungen und Künstlerbücher
upcoming
Wonkun Jun
Jürgen Partenheimer


2017
Barbara Camilla Tucholski
Bettina Blohm
Heinrich Küpper

2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                             


Heinrich Küpper
Zeichnungen und Künstlerbücher - 21. Januar bis 18. Februar 2017

 

Wir freuen uns auf die dritte Einzelausstellung mit Arbeiten von Heinrich Küpper.

Heinrich Küpper beobachtete am Tag die ihn umgebende Natur. Er nahm Strukturen, Rhythmen, Farbeindrücke und manchmal ganz konkret den Tanz der Mücken über der Wasseroberfläche wahr und in sich auf. Am liebsten zeichnete er in der Stille der Nacht.

“Das wechselnde Spiel des Wassers hinter meinem Haus, die Baumrinde oder der Stein, sie alle leben von differenziert schillernden Farben, von Liniengewirken und phantastischen Formen. Die kleinen Dinge implizieren eine ganz große Welt. Der Mikrokosmos berichtet vom Makrokosmos.“ Heinrich Küpper

Mit zahllosen zeichenhaften Linien füllt er meist kleinformatige Blätter. Anfangs sind es reine Bleistiftzeichnungen, später kommen Farben hinzu. In einem, wie er es selber beschreibt, Zustand der Meditation entstehen Zeichenfelder, jedes ein eigenes Universum.

Heinrich Küpper arbeitet seriell. Ihn interessieren die Wiederholung und die sich dabei einstellenden feinen Abweichungen, Variationen. Immer wieder füllt er leere Bücher mit seinen Zeichnungen. Manche umfassen nur einige wenige Seiten andere viel Hundert. Der größte Teil dieser Künstlerbücher befindet sich in privaten und öffentlichen Sammlungen, allen voran das Diözesan Museum Kolumba in Köln. Wir freuen uns, Ihnen eine kleine Auswahl an Büchern in der Ausstellung zu zeigen.

Heinrich Küpper wurde 1919 in Düren als Sohn einer Buchdruckerfamilie geboren. Als Jugendlicher beginnt er zu zeichnen und studiert von 1947 bis 1950 freie Grafik an den Kölner Werkschulen bei Alfred Will. Von 1950 bis 1981 unterrichtet er dort Techniken der Freien Grafik. Bis unmittelbar vor seinem Tod im Jahr 2009 hat Heinrich Küpper unermüdlich gezeichnet. Ausstellungen seiner Zeichnungen und Künstlerbücher in Kolumba und der Museumsbibliothek im Museum Ludwig in Köln, dem Leopold Hoesch Museum in Düren und dem Museum Burg Wissen in Troisdorf haben sein Werk einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht.

Heinrich Küpper, o.T. (WV 122), 80er Jahre, Mischtechnik, 20,5 x 29,5 cm

 
top
 ^