Neue Bilder und Arbeiten auf Papier
upcoming
Malte Spohr

2017
2016
2015

2014
Farbe und System
Christian Frosch
Basel
Wonkun Jun
Sebastian Rug
Jürgen Partenheimer
Hanns Schimansky

2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                           


Wonkun Jun
Neue Bilder und Arbeiten auf Papier - 04. November bis 09. Dezember 2017

 

Wir freuen uns auf eine Ausstellungen mit neuen Bildern und Arbeiten auf Papier von Wonkun Jun.

Wonkun Jun ist der Farbe in all ihren Nuancen auf der Spur.

Auf der Suche nach einer Farbstimmung malt Wonkun Jun seit vielen Jahren monochrome Bilder. Dazu trägt er wässrige Acrylfarben in vielen Schichten auf die grundierte Leinwand auf und wieder ab. Die tropfenförmigen Farbverläufe an den Bildseiten verweisen auf diesem Vorgang. Das Ergebnis ist eine den Naturfarben verwandte Farbigkeit, die sich keiner reinen Farbe mehr zuordnen lässt. Die Konzentration während des oft mehrere Tage andauernden Malprozesses ist- wie er selber sagt - eine Methode, seine Gefühle geklärt und gemäßigt in seine Malereien einfließen lassen zu können.

Zum ersten Mal zeigt er in der Ausstellung monochrom anmutende Büttenpapiere.
Je nach Lichteinfall scheint die Pinselführung verborgener Farbschichten auf.

Die vielfarbigen Punktebilder sind seit Jahren charakteristisch für das Werk von Wonkun Jun. Farbige, an den Rändern unscharfe Punkte sind nicht aufgetragene Farbflächen sondern verweisen auf freigelegte Farbschichten. Der Betrachter schaut in die Entstehung des Bildes.

Für seine neuen Papierarbeiten zeichnet Wonkun Jun mit Farbstiften farbige Punkte auf hellem Blattgrund oder kreisrunde Leerstellen auf blattfüllend bezeichneten Papieren. Mehrere Blätter fügt der Künstler zu zum Teil großformatigen (130 x 150 cm) Arbeiten zusammen.

Wonkun Jun (geboren 1970 in Seoul) lebt und arbeitet in Düsseldorf und Seoul. Er studierte von 1990 bis 1996 Kunst in Seoul. Von 1999 bis 2003 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf bei Helmut Federle und schloss mit dem Meisterschüler ab. Seine Arbeiten werden regelmäßig in Deutschland, der Schweiz und Süd-Korea ausgestellt.

 
top
 ^