Stillstand und Bewegung
upcoming
Hanns Schimansky
DRAWING NOW - PARIS
Barbara Camilla Tucholski

2019

2018
Sebastian Rug
Karoline Bröckel
Rozbeh Asmani
Zeit - Zeichnen
PARIS - DRAWING NOW
Malte Spohr

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
     


Stillstand und Bewegung - 03. Juni bis 09. Juli 2005
Wolfgang Kessler, Gert Wiedmaier

 

In Vorstadtsituationen, Industriebrachen, urbanen Räume, an denen wir uns normalerweise nicht länger aufhalten, finden Wolfgang Kessler und Gert Wiedmaier ihre Motive. Die in unserem kollektiven Bildgedächtnisses gespeicherten Eindrücke, photographieren beide und machen sie zum Ausgangspunkt je eigener künstlerischer Arbeiten.

Wolfgang Kessler ist mit dem Zug oder dem Auto unterwegs. Aus dem fahrenden Objekt heraus photographiert er die Peripherie unserer Städte: Industrieparks, Stadtrandsiedlungen oder Bahnhöfe. Die in diesen flüchtigen Momenten entstandenen Photographien halten Ort und Bewegung gleichermaßen fest, und dienen als Anregung für präzise ausgearbeitete Ölmalereien.

Gert Wiedmaier durchwandert Städte und ihre Vororte. Die meist menschenleeren Aufnahmen halten seine Eindrücke fest. Mit vielschichtigen Wachsaufträgen überdeckt er entweder Papierabzüge oder auf großformatige Leinwände übertragenen Photographien. Die Stille des Augenblicks wird auf diese Weise in einer besonderen Materialität, die malerische Züge aufweist, erfahrbar.

Wolfgang Kessler (*1962) lebt und arbeitet in Hannover. Der Meisterschüler von Ben Willikens wird im September ein einmonatiges Gaststipendium in der Villa Romana antreten.
Gert Wiedmaier (*1961) lebt und arbeitet in Stuttgart.
Beide Künstler wurden bereits in Einzelausstellungen in der Galerie Werner Klein gezeigt.

 
top
 ^