2000 - 2020
upcoming
Christian Frosch
Maja Majer-Wallat
Hanns Schimansky


2020
2000 - 2020
Die Vielfalt der Farbe
Die Vielfalt der Linie II
Die Vielfalt der Linie I
Barbara Camilla Tucholski

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                       
                       
                       
               


2000 - 2020 - 29. August bis 24. Oktober 2020
Karoline Bröckel, Christian Frosch, Katharina Hinsberg, Linda Karshan, Anne Koskinen, Malte Spohr, Christiane Löhr, Barbara Camilla Tucholski, Wonkun Jun, Sebastian Rug, Bettina Blohm, Hanns Schimansky, Heinrich Küpper, Thomas Müller, Jürgen Partenheimer, Rozbeh Asmani, Danica Phelps, Sebastijan Zupancic, Christian Weihrauch, Maja Majer-Wallat

 

Wir haben für Sie die Laufzeit der Jubiläumsausstellung verlängert. Möglich ist, dass Sie die Ausstellung vom 7. bis 24. Oktober nach vorheriger Terminvereinbarung besuchen.

Wir freuen uns, allen an dieser Stelle einen virtuellen Besuch der Ausstellung zu ermöglichen:
Link: Galerie Werner Klein virtuell

20 Jahre Galerie Werner Klein, es gibt viele Gründe zu feiern:

20 Jahre Begegnungen mit Künstler*innen im Atelier und das gemeinsame Entdecken und Ergründen ihrer Arbeiten,
20 Jahre Begegnungen mit Sammler*innen in den Ausstellungen der Galerie und das Teilen der Erfahrungen beim Betrachten der Kunstwerke,
20 Jahre Begegnungen mit Kunsthistoriker*innen und Journalist*innen, deren Gedanken in Artikeln und Katalogtexten zum Verständnis der Kunstwerke beitragen,
20 Jahre Begegnungen mit Kurator*innen und die Möglichkeit, institutionelle Ausstellung mit Leihgaben zu bereichern und Werke in öffentliche Sammlungen zu integrieren,
20 Jahre Begegnungen mit interessierten Besucher*innen in 120 Einzel- und Gruppenausstellungen,

20 Jahre Begegnungen, in denen alle zusammen, die Galerie Werner Klein zu einem Ort des genauen Hinschauens und Hinhörens und der gemeinsamen Freude am Unergründlichen gemacht haben.

Im Oktober 2000 öffnete die Galerie Werner Klein in der Kölner Innenstadt. 2006 zog die Galerie an ihren jetzigen Standort, ein Fabrikgebäude aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts im Kölner Süden. Von Anfang an liegt der Schwerpunkt auf minimalistisch konzeptuellen Arbeiten, seit 2003 meist aus dem Bereich der zeitgenössischen Zeichnung.

In der 120. Ausstellung der Galerie, der Jubiläumsausstellung, zeigen wir Arbeiten aller 20 von der Galerie vertretenen Künstler*innen:

Rozbeh Asmani, Karoline Bröckel, Bettina Blohm, Christian Frosch, Katharina Hinsberg, Wonkun Jun, Linda Karshan, Anne Koskinen, Heinrich Küpper, Christiane Löhr, Maja Majer-Wallat, Thomas Müller, Jürgen Partenheimer, Danica Phelps, Sebastian Rug, Hanns Schimansky, Malte Spohr, Barbara Camilla Tucholski, Christian Weihrauch, Sebastijan Zupancic.

Installationsansichten: David Ertl.

Wir freuen uns auf Sie.

Wir bitten alle Besucher*innen aufgrund der Covid-19-Pandemie und der aktuellen Schutzverordnung des Landes NRW, einen Nasen- Mundschutz mitzubringen und die Hygiene – und Abstandsregeln einzuhalten. Die Ausstellung kann immer von bis zu 10 Personen gleichzeitig besucht werden.

 
top
 ^