Aktuelle Ausstellung
upcoming
Katharina Hinsberg

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006

2005—2000
Linda Karshan
Begegnung
Stillstand und Bewegung
Andreas Huyskens
Anette Ziss
ALLES MALEREI
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Christiane L√∂hr
Katharina Hinsberg
Christian Frosch
INNEN - AUSSEN
Martin Wehmer
jojo
Nicole Pohl
Linda Karshan
Anne Koskinen
WIR 2
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Wolfgang Kessler
Christian Frosch
Helge Hommes
Francesco Pignatelli
Christoph Loos
Gert Wiedmaier
Annie Cattrell
Claudia Pilsl
WIR
Christian Frosch
Helge Hommes


english
   
                                 


Rozbeh Asmani
Neue Arbeiten - 25. Mai bis 25. Juni 2022

 

Zu Ihrem und unserm Schutz bitten wir Sie, beim Besuch eine FFP2 Maske zu tragen und auf den Mindestabstand zu achten.

Rozbeh Asmani dringt bei seinen Recherchen immer tiefer in die Welt der vom Europ√§ischen Patentamt anerkannten Farb-, Bild-, Duft-, Form- und Wortmarken ein. Was alles juristisch der exklusiven Nutzung zugesprochen wird, verwundert und erschreckt gleicherma√üen. Gerade von Firmen beanspruchte Farben, die Asmani in seiner Werkgruppe Colourmarks bearbeitet, haben sich bereits tief ins kollektive Ged√§chtnis eingepr√§gt wie Lila f√ľr Milka, Magenta f√ľr die Telekom oder das Aral Blau.

In den Patentunterlagen hinterlegte Abbildungen dienen Asmani als Vorlagen f√ľr seine mit den unterschiedlichsten Techniken hergestellten Arbeiten. Er befreit Farben und Formen aus dem juristisch √∂konomischen Kontext. Im Kunstkontext entfalten sie ihre eigene Sch√∂nheit und muten wie Werke der Pop-Art und Minimal Art an. Das R√§tsel, auf welches Produkt sie sich beziehen, l√∂st manchmal erst der Titel auf.

Zur Transformation der Bildmarken setzt Asmani Siebdruck, Offsetdruck, Photogravur und j√ľngst eine Stickmaschine ein. Der Markenschutz betrifft auch die Ges√§√ütaschen der Jeans. Mit schwarzem Faden werden die gesch√ľtzten Muster auf Papier gestickt und so zu Zeichnungen.

Nicht nur das Bestimmen der Drucktechnik geh√∂rt zu Asmanis Arbeit. F√ľr die den unterschiedlichen Seitenaufteilungen der Financial Times gewidmeten Arbeiten hat er sich nach langen Recherchen und mit viel Verhandlungsgeschick das Originalpapier der Zeitung besorgt. Mittels Siebdruck werden die Linien des Satzspiegels aufgedruckt. Anschlie√üend werden die in den Patentunterlagen farbig markierten Fl√§chen von Hand auf das sensible Papier gemalt.

F√ľr seine den Formmarken gewidmeten Skulpturen verwendet Asmani bisher Materialien wie Bronze f√ľr Underberg, Brandt Zwieback, Leibniz Keks und Neusilber f√ľr Capri Sonne, Tetraeder und Energy Block. F√ľr den Goldb√§ren von Haribo hat er zum ersten Mal ein Edelmetall, reines Gold, eingesetzt.

Der in Bronze gegossene und zum Teil patinierte Zapfhahn hat aktuell zusammen mit Siebdrucken, die die Farbkodierung von Tankstellen oder eine Zapfsäule zeigen, in Zeiten steigender Energiepreise eine brisante Relevanz erlangt.

Diese und weitere neue Arbeiten sind in der Ausstellung zu entdecken.

Arbeiten von Asmani wurden im J√ľdischen Museum Berlin, dem Museum Ostwall in Dortmund, dem Museum Pfalzgalerie in Kaiserslautern, dem Museum f√ľr angewandte Kunst in Leipzig und dem MAKK in K√∂ln ausgestellt.

Bis 7. August zeigt die Bundeskunsthalle in Bonn in der Ausstellung "Farbe ist Programm" zwei Billboards von Asmani, die zweimal wöchentlich neu plakatiert werden.

 
top
 ^