andere Frage - Zeichnungen und Faltungen
upcoming
Christiane L√∂hr

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006

2005—2000
Linda Karshan
Begegnung
Stillstand und Bewegung
Andreas Huyskens
Anette Ziss
ALLES MALEREI
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Christiane L√∂hr
Katharina Hinsberg
Christian Frosch
INNEN - AUSSEN
Martin Wehmer
jojo
Nicole Pohl
Linda Karshan
Anne Koskinen
WIR 2
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Wolfgang Kessler
Christian Frosch
Helge Hommes
Francesco Pignatelli
Christoph Loos
Gert Wiedmaier
Annie Cattrell
Claudia Pilsl
WIR
Christian Frosch
Helge Hommes


english
   
                 


Hanns Schimansky
andere Frage - Zeichnungen und Faltungen - 09. September bis 15. Oktober 2011

 

"Aus der gegenstandsfreien zeichnerischen Setzung entstehen bei Hanns Schimansky Kompositionen, die gleichsam Aggregatzustände unserer eigenen Existenz beschreiben..." (Klaus Schrenk, 2003)

Die Ausstellung ‚Äěandere Frage‚Äú zeigt Federzeichnungen und Faltungen eines der bedeutendsten deutschen Zeichner der Gegenwart zum ersten Mal in K√∂ln.

Hanns Schimansky hat sich der gegenstandfreien Zeichnung verschrieben. Sein
Handwerkszeug sind Pinsel, Feder und Bleistift. Das Prinzip der Faltung, das er seit den sp√§ten 80er Jahren anwendet, entzieht dem K√ľnstler die Kontrolle √ľber das Ergebnis des Zeichenprozesses. So entsteht ein auch f√ľr den K√ľnstler immer wieder √ľberraschendes Miteinander von Linie und Fl√§che, von Tusche und Farbe.

Hanns Schimansky wurde 1949 in Bitterfeld geboren, er lebt und arbeitet in Berlin.
Seit 1997 ist er Mitglied der Akademie der K√ľnste Berlin und unterrichtet seit 1998 als Professor an der Kunsthochschule Berlin-Wei√üensee. Die Ausstellung seiner Arbeiten 1990 in der Neuen Nationalgalerie Berlin steht am Anfang zahlreicher institutioneller Ausstellungen im In- und Ausland. Zu letzt wurden seine Arbeiten im Gemeentemuseum Den Haag und dem Meisterhaus Kandinsky/Klee in Dessau gezeigt. Parallel zur Galerieausstellung sind seine Arbeiten im wiederer√∂ffneten Haus der Akademie der K√ľnste am Hanseatenweg in der Ausstellung Ein Raum f√ľr John Cage bis 27.11. zu sehen.

Sonderöffnungszeiten während der Cologne Duesseldorf Open Galleries
Freitag, 9.9. bis 22Uhr, Samstag, 10.9. 12-20Uhr und Sonntag, 11.9. 12-18Uhr

 
top
 ^