painting
upcoming
Christiane Löhr

2022
2021
2020
2019

2018
Sebastian Rug
Karoline Bröckel
Rozbeh Asmani
Time - Draw
PARIS - DRAWING NOW
Malte Spohr

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

german
   
         


Nicole Pohl
painting - June 20 until July 26, 2003

 

Description not available in English.
German version below.

“Angefangen hat alles mit ein paar eigenen Fotos,
die ich einfach malen wollte, so wie sie sind.“

„Warum mache ich Fotos?
Um einen zufälligen Augenblick festzuhalten, der von Bedeutung ist.
Warum belasse ich es nicht bei der Fotographie, warum male ich?
Weil ich Malerin bin.
Weil es mich nicht befriedigt zu fotografieren.
Weil mir die Oberfläche des Fotos, seine Materialität, nicht reicht.
Weil die Fotos mir nicht ausreichend die Wirklichkeit abbilden.
Ich möchte die tatsächliche Luft, den tatsächlichen Raum malen, den es gibt.“
(Nicole Pohl)

Nicole Pohl (*1970) studierte von 1998 bis 2002 Malerei in der Klasse von A.R. Penck an der Kunstakademie Düsseldorf.

Bereits bei den Akademie–Rundgängen fielen ihre stets kleinformatigen Bilder (maximal ca. 20x25cm, Tempera auf Nessel/Leinwand) ihrer altmeisterlichen Malweise wegen auf. Sie zeigen Alltagsszenen mit Kindern und Kinderporträts von eigentümlicher Eindringlichkeit. Die Kölner Ausstellung zeigt zudem Arbeiten aus einem neuen Zyklus, dem Fernsehstills, aufgenommen von einer alljährlich ausgestrahlten Märchenserie zu Grunde liegen.

Nicole Pohl arbeitet parallel an mehreren Arbeiten. In einem über Wochen und Monate andauernden Malprozess wird selbstangerührte Farbe immer wieder auf- und abgetragen. So entstehen im Laufe eines Jahres um die zehn Bilder.

 
top
 ^