zusammen sehen
upcoming
Thomas M√ľller


2023
Sebastian Rug
Ines Spanier
Malte Spohr
paper positions. berlin
Drawing Now Paris
zusammen sehen

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                       
                 


zusammen sehen - 21. Januar bis 04. Mšrz 2023
Heinrich K√ľpper, Christian Weihrauch

 

Wir freuen uns darauf, dass Kunstjahr 2023 zu er√∂ffnen. Wir wollen am Anfang des Jahres mit Ihnen zusammen sehen Zeichnungen des 2009 im Alter von 90 Jahren verstorbenen Heinrich K√ľpper und Zeichnungen und Kupferstiche des in Leipzig lebenden Zeichners Christian Weihrauch (*1966).

Weihrauch widmet sich ganz dem Erfassen kleiner bis kleinster Objekte seiner Alltagswelt und in den neuesten Bl√§ttern der Darstellung von Pflanzen und B√§umen. K√ľpper hat ein umfassendes Lebenswerk zumeist ungegenst√§ndlicher Linien- und Zeichengewirre geschaffen.

Wer sich auf zusammen sehen einlässt, kann die Auflösung der Bedeutung der Unterscheidung von abstrakter oder gegenständlicher Bildfindung erleben.

Zeit scheint im Werk beider K√ľnstler keine Rolle zu spielen. Allein der gew√§hlte Blattraum und der innere Drang ihn mit Bedeutung zu f√ľllen, bestimmen Dauer und Intensit√§t ihrer k√ľnstlerischen Arbeit. Dabei interessiert beide K√ľnstler die Linienf√ľhrung ebenso wie das sensible Miteinander der Farben.

Erstmals zeigen wir eine besondere Gruppe gegenst√§ndlicher Bl√§tter von K√ľpper, die K√∂pfe zeigen. Mal ist es ein einzelner Kopf mal eine blattf√ľllende Vielzahl von K√∂pfen oder ganze K√ľnstlerb√ľcher voller K√∂pfe. Die Frage, ob es sich um Portraits, Selbstportraits oder um Phantasiegestalten handelt, bleibt unbeantwortet. Sie werden in der Ausstellung zusammen mit den fig√ľrlich szenischen Kupferstichen ‚ÄúParade‚Äú und ‚ÄúDas Versteck‚Äú von Weihrauch gezeigt.

Ein umfangreiches Konvolut von Werken Heinrich K√ľppers ist Teil der Sammlung des Museums Kolumba in K√∂ln und wird dort regelm√§√üig in Ausstellung pr√§sentiert. Christian Weihrauch hat zuletzt im Halleschen Kunstverein und dem Kunstverein Rostock ausgestellt.

 
top
 ^