gegenseitig - Zeichnungen
upcoming
Christiane L√∂hr

2022
2021
2020
2019
2018
2017

2016
COFA Contemporary
Linda Karshan
Hanns Schimansky
Sebastian Rug
Thomas M√ľller
Katharina Hinsberg

2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006
2005—2000

english
   
                                   


Thomas M√ľller
gegenseitig - Zeichnungen - 12. Mšrz bis 16. April 2016

 

"In der Zeichnung wird das Denken k√∂rperlich und unmittelbar. Das Z√∂gern geh√∂rt unbedingt dazu, das Unreine und das Fragmentarische - und die Hoffnung, dass die Dinge sich gegenseitig erkl√§ren m√∂gen." (Thomas M√ľller)

Wir freuen uns auf die zweite Einzelausstellung mit Zeichnungen von Thomas M√ľller.

1987 geh√∂rte Thomas M√ľller neben Dirk Skreber und Thomas Ruff zu den K√ľnstlern, die auf der ART COLOGNE in einer F√∂rderkoje pr√§sentiert wurden. Fast 30 Jahre sp√§ter zeigen wir Bl√§tter aus den Jahren 1985 und 1987 zusammen mit ganz neuen Arbeiten von 2015.

Thomas M√ľller verwendet in seinem Werk unterschiedliche Materialien wie Kugelschreiber, Bleistift, Kreide, Tusche, √Ėl- und Acrylfarbe. Er bedient sich verschiedener Techniken, er zeichnet, √ľbermalt, schneidet und kollagiert. Das Ergebnis sind Arbeiten die mal mehr zur Malerei und mal mehr zur Zeichnung tendieren.

‚ÄěJede neue Zeichnung stellt her, was fehlt, jede Zeichnung ein Knoten, der das Gewebe erweitert und stabilisiert. Meine Arbeit w√§chst durch Wiederholung und durch Abweichung. Es entsteht ein st√§ndig sich ver√§nderndes Netzwerk von Bez√ľgen.
(Thomas M√ľller)

Thomas M√ľller wurde 1959 in Frankfurt geboren. Er lebt und arbeitet in Stuttgart.
Seine Arbeiten sind Teil bedeutender öffentlicher und privater Sammlungen im In- und Ausland wie dem Centre Georges Pompidou in Paris, dem Kunstmuseum in Bonn, dem Kunstmuseum in Stuttgart, dem Kupferstichkabinett Berlin u.v.a.
Vom 10.4.-12.6. findet eine Einzelausstellung im Kunstverein Schwäbisch Hall statt.
Von Ende April sind seine Arbeiten in der Ausstellung "Zeichnungsräume" anlässlich der Wiedereröffnung der Hamburger Kunsthalle zu sehen.


 
top
 ^