august form 2002
upcoming
Christiane L√∂hr

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006

2005—2000
Linda Karshan
Begegnung
Stillstand und Bewegung
Andreas Huyskens
Anette Ziss
ALLES MALEREI
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Christiane L√∂hr
Katharina Hinsberg
Christian Frosch
INNEN - AUSSEN
Martin Wehmer
jojo
Nicole Pohl
Linda Karshan
Anne Koskinen
WIR 2
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Wolfgang Kessler
Christian Frosch
Helge Hommes
Francesco Pignatelli
Christoph Loos
Gert Wiedmaier
Annie Cattrell
Claudia Pilsl
WIR
Christian Frosch
Helge Hommes


english
   
         


Linda Karshan
august form 2002 - 09. Mai bis 14. Juni 2003

 

Linda Karshan zeichnet.
Strukturen aus parallelen Linien, oft gitterartig mit minimalen Unregelmäßigkeiten.

Linda Karshan zählt laut.
Wiederholt rhythmische Sequenzen 2,4,8 oder 16 manchmal auch Staccato: Eins. Dem Z√§hlrhythmus unterworfen, setzt sie den Graphitstift, den sie wie bei der Kalligraphie √ľblich in der rechten Faust h√§lt, auf das Papier und zieht kurze Linien, „marks“, oder setzt Punkte, „lightpoints“. Sie endet nicht am Papierrand, sondern zeichnet auf dem von unz√§hligen Graphitschichten bedeckten Tisch weiter. Am Ende der Zahlenreihe dreht sie das Blatt um 90 Grad und z√§hlt und zeichnet weiter.
Sie zeichnet mit dem ganzen Körper, einer inneren Choreographie folgend im Tanz um den Tisch, mit dem Blatt, täglich, stundenlang.

Seit √ľber zehn Jahren entstehen auf diese, einer Meditation vergleichbaren Weise, Zeichnungen im Zustand freischwebender Aufmerksamkeit.

„√úber die Zeichnungen von Linda Karshan zu sprechen oder zu schreiben kann eigentlich nur hei√üen, ihren Entstehungsprozess zu beschreiben. Nicht aber als Entstehungsprozess von etwas, was dann sp√§ter die Zeichnung ist. Die Zeichnung vielmehr selbst als den Prozess ihrer Entstehung beschreiben.“ Matthias B√§rmann

Linda Karshan (*1947 Minneapolis, Minnesota) arbeitet die meiste Zeit des Jahres
in ihrem, nach Maßangaben Ad Reihardts erbauten, Londoner Atelier. Den Sommer verbringt sie in Connecticut, so auch im vergangenen Jahr: august form 2002.

Katalog zur Ausstellung:
Linda Karshan, august form 2002, Text Matthias Bärmann, 24 Seiten, D/E, 10 Euro

 
top
 ^