Graphit auf Papier, ausgeschnitten
upcoming
Christiane Löhr
Thomas Müller
DRAWING NOW - PARIS

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006

2005—2000
Linda Karshan
Begegnung
Stillstand und Bewegung
Andreas Huyskens
Anette Ziss
ALLES MALEREI
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Christiane Löhr
Katharina Hinsberg
Christian Frosch
INNEN - AUSSEN
Martin Wehmer
jojo
Nicole Pohl
Linda Karshan
Anne Koskinen
WIR 2
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Wolfgang Kessler
Christian Frosch
Helge Hommes
Francesco Pignatelli
Christoph Loos
Gert Wiedmaier
Annie Cattrell
Claudia Pilsl
WIR
Christian Frosch
Helge Hommes


english
   
           


Katharina Hinsberg
Graphit auf Papier, ausgeschnitten - 23. April bis 29. Mai 2004

 

Katharina Hinsberg ist Zeichnerin. Sie arbeitet mit Papier, Bleistift und Skalpell.

Die Zeichnung entsteht aus der Bewegung des Bleistiftes über das Blatt und der Bewegung der Künstlerin im Raum entlang oft meterlanger an die Atelierwand gehefteter Papierbahnen. An den Vorgang des Zeichnens schließt sich der Prozess des Ausschneidens an. Katharina Hinsberg schneidet die Zeichnung aus dem Blatt, manchmal zugleich aus einem zweiten darunter gelegten Blatt.

Zurück bleibt das Papier, das die abwesende Zeichnung bewahrt.

Katharina Hinsberg (*1967) lebt seit Herbst vergangenen Jahres auf der Raketenstation Hombroich bei Neuss und in Wien. Nach ihrem Studium an den Akademien in München und Dresden und an der Ecole des Beaux Arts in Bordeaux erhielt sie u.a. das Stipendium der Akademie Schloss Solitude, das Stipendium des Kunstfonds e.V. und war 2000 Artist in Residence der Chinati Foundation, Marfa, Texas. Die Arbeiten von Katharina Hinsberg wurden in Kunstvereinen und Museen ausgestellt, so auch in der Ausstellungsreihe “Zeichnung heute II“ im Kunstmuseum Bonn.

“Graphit auf Papier, ausgeschnitten“ ist die erste Ausstellung Katharina Hinsbergs in Köln.

 
top
 ^