Abstriche
upcoming
Wonkun Jun
Jürgen Partenheimer

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009—2006

2005—2000
Linda Karshan
Begegnung
Stillstand und Bewegung
Andreas Huyskens
Anette Ziss
ALLES MALEREI
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Christiane Löhr
Katharina Hinsberg
Christian Frosch
INNEN - AUSSEN
Martin Wehmer
jojo
Nicole Pohl
Linda Karshan
Anne Koskinen
WIR 2
Jan Svenungsson
Ursula Schulz-Dornburg
Wolfgang Kessler
Christian Frosch
Helge Hommes
Francesco Pignatelli
Christoph Loos
Gert Wiedmaier
Annie Cattrell
Claudia Pilsl
WIR
Christian Frosch
Helge Hommes


german
   
       


Christian Frosch
Abstriche - April 26 until June 08, 2002

 

Description not available in English.
German version below.

“Abstriche“ nennt Christian Frosch (1968) seine neuesten Papierarbeiten. In ein- bis zwanzigteiligen Versuchsanordnungen hat er Ölfarbe mit Papier von einer Glasplatte gestrichen. Die Blätter sind Ringblöcken entnommen, wie man sie zum Zeichnen benutzt. Die Perforierung am oberen Rand dient zur Hängung. Den unteren Rand bildet die Farbe, deren Ölanteil sich in das Papier saugt und zur Zeichnung im Format wird.

Christian Frosch, der 1991-98 an der Akademie der Bildenden Künste in München studiert hat und dort lebt und arbeitet, nennt sein Konzept Malereiforschung. Er widmet sich der Darstellung aller zum Malprozess gehörender Prozesse und Utensilien. Wie schon in den Glasarbeiten – den Farbtests, Molen und Klonen – ist auch bei den Abstrichen die Farbe der Forschungsgegenstand. Das Atelier wird immer mehr zum Labor. Das Finden neuer Konzepte und deren Erprobung in Versuchsreihen bestimmen seinen künstlerischen Alltag.

Den jüngsten Extrakt dieser Forschung stellt er in der neuen Werkgruppe, den Abstrichen, zum ersten Mal in dieser Ausstellung dem Publikum vor.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

 
top
 ^